Brisbane

07.08.2016

After the first days in Cleveland (a small suburb of Brisbane), meeting the host family, spending some time with my new host kids Jack (4) and Ethan (17 month) and getting to know the routine and area, it was time to explore Brisbane. It took me about 55min by train to get from Cleveland Station to South Bank Station.

– Nachdem ich die ersten Tage in Cleveland (ein kleiner Vorort von Brisbane) damit verbracht hatte meine Gastfamilie kennen zu lernen und etwas Zeit mit meinen neuen Gastkindern Jack (4) und Ethan (17 Monate) zu verbringen um deren Routine und Gegend kennen zu lernen, war es an der Zeit Brisbane zu erkunden. Ich brauchte circa 55min mit dem Zug um von der Cleveland Station zur South Bank Station zu gelangen. –

dsc_1151

From the train station it was just a 5min walk to the river front, where I had a amazing view of the Brisbane Skyline.

– Die Zug Station war nur 5min vom Flussufer entfernt und von dort hatte man einem tollen Blick auf die Skyline von Brisbane. –

dsc_1154

I walked along the Riverside all the way to the water fountain playground for kids. Which I found great, kids can just splash around and it is for free…WHAT??…Yes, for FREE!!

– Ich bin dann am Flussufer bis zum Wasserspielplatz gelaufen, mit ganz vielen Springenbrunnen in denen Kinder sich abkühlen und rumspritzen können. Und das Beste, es ist umsonst…WIE BITTE??…Jap, richtig gelesen UMSONST!!! –

dsc_1157

I thought that was already fantastic, but never the less I kept walking and all of the sudden I was standing at a beach in the middle of the city…and guess what…also for FREE!

– Ich dachte das war schon genial, aber nichts desto trotz bin ich weiter gegangen nur um aufeinmal an einem Strand zu stehen, wohlgemerkt mitten in der Stadt…Und ratet mal…ja auch UMSONST! –

dsc_1161

dsc_1162

dsc_1163

I was speechless and after a couple minutes I went on to see what else South Bank had to offer. Passing a couple outdoor BBQ areas and a little rainforest walk I found a cute little asian inspired Pavilion.

– Ich war sprachlos und nach ein paar Minuten machte ich mich auf den Weg um zu sehen was South Bank noch so zu bieten hat. Vorbei and öffentlichen Grillstationen und einem kurzen Regenwald Pfad fand ich dann einen kleinen asiatischen Pavillon. –

_20170118_183353

dsc_1167

While walking around the pavilion I already spotted the Brisbane ferries wheel through the tree tops, that’s were I went next. I took a couple pictures and then I saw them…the famous Brisbane letters 😊! I saw several pictures of them online and finally I had them right in front of me. People were climbing up on the letters which are about 2 meters tall by the way. One girl (German I believe, because she shouted “Holy shit!” in German quite often) even attempted to jump from letter to letter but she got stuck on “I” because the top of the “S” was very tricky to land on 😂.

– Ich habe beim Rundgang um das Pavillon dann auch durch die Baumwipfel hindurch das Brisbane Riesenrad erblickt und machte mich auf den Weg dort hin. Ich machte ein paar Bilder und dann sah ich SIE…die berühmten Brisbane Buchstaben 😊! Ich hatte sie schon ein paar mal im Internet gesehen und nun stand ich doch tatsächlich vor ihnen. Leute sind auf die Buchstaben geklettert die, nur zur Information, so um die 2 Meter hoch sind. Ein Mädchen (höchst wahrscheinlich Deutsche, da sie “Ach du scheisse!” ganz schön oft geschriehen hatte) versuchte sogar von Buchstabe zu Buchstabe zu springen, ist aber auf dem “I” stecken geblieben da dass “S” zu schwierig war zum drauf landen 😂. –

dsc_1174

dsc_1190

Along the river I went back to the beach and took a break right there, putting my feet in the sand and just relaxed and watched people actually going for a swim. Just a reminder, it is still winter and yes the water was cold 😬!

– Am Fluss entlang bin ich dann zurück zum Strand spaziert und habe mir dort eine Pause gegönnt. Mit meinen Füßen im Sand habe ich einfach nur relaxed und guckte ein paar Leuten zu wie sie im allen ernst schwimmen gegangen sind. Nur noch mal zur Erinnerung, es war Winter und ja das Wasser war kalt 😬! –

dsc_1203

I really enjoyed the sun during my break and was almost tempted to sit there forever but behind me in the streets was a market going on, so I went to check it out. It was the “YDM”, the young designers market which takes place every first Sunday of the month and the little booths were filled with creative things such as: cards, quote pictures art, jellery, wood work, textiles, and so much more. On all other Sundays there is a regular market as well.

– Ich genoss es wirklich dort zu sitzen und mir die Sonnen auf den Pelz scheinen zu lassen und ich wäre am liebsten für immer dort sitzen geblieben, aber in den Straßen hinter mir war ein reges Getümmel im Gange. Der “YDM”, der Markt für junge Designer wurde veranstaltet. Dieser ist jeden ersten Sonntag im Monat und in den Buden wurden kreative Dinge verkauft wie zum Beispiel: Karten, Zitat Kunst, Schmuck, Holzarbeiten, Textilien und noch so viel mehr. An allem anderen Sonntagen im Monat sind normale Märkte. –

dsc_1218

On my way back to the station I watched a street artist for a while which concluded my beautiful first visit to Brisbane.

– Auf dem Weg zum Bahnhof habe ich dann noch einem Straßen Künstler eine weile zu geguckt und das war dann auch der Abschluss meines ersten Besuchs in Brisbane. –

dsc_1217

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s