Byron Bay

18.-20.11.2016

This weekend a trip to a small little beach town was planed with Lea M., Jasmin, and Lea B. After everybody finished working on Friday we hit the road to drive to Byron Bay. One of Australia’s best places for surfing and that is exactly what we wanted to try out.

– Dieses Wochenende war ein Trip nach Byron Bay geplant mit Lea M., Jasmin und Lea B. Nachdem wir alle am Freitag fertig mit arbeiten waren machten wir uns auf den Weg um uns das kleine Strandörtchen anzuschauen. Der Ort ist bekannt als einer der besten Australischen Plätze zum surfen und das ist auch genau das was wir ausprobieren wollten. –

We checked into our hostel and then walked around to explore Byron Bay by night. We read a bit about the town beforehand and what we saw matched the description. Lots of surfers and a relaxed atmosphere.

– Wir checkten in unser Hostel ein und liefen dann eine Runde durch Byron Bay bei Nacht. Es war ein angenehmer Abend und unsere ersten Eindrücke bestätigten was wir so vorher über den Ort gelesen hatten. Viele Surfer und eine gelassene Atmosphäre. –

 

19.11.2017

We woke up quite early, since non of us was used to sleeping in anymore. As an Au Pair you sleep as your host kids sleep and we all know how long that can be 🙈. So off we went to the hostel kitchen to have some breakfast and then we walked along the street shops to the beach. Very beautiful!

– Wir sind doch recht früh aufgewacht, da keiner von uns mehr dran gewöhnt ist auszuschlafen. Als Au Pair schläft man halt so lang wie die Kids schlafen und wir alle wissen wie lang das ungefähr ist 🙈. Auf gings zur Hostel Küche zum frühstücken und dann bummelten wir an den Strassenläden entlang zum Strand. Sehr schön! –

dsc_2999

dsc_3002

We relaxed a bit at the beach and enjoyed the weather. It wasn’t to hot and the sun was hiding behind some small clouds. At 1pm we went to the surf school to check in and to pick up our wetsuits. It was time for our very first surf lesson.

– Wir hatten etwas Zeit um uns am Strand zu entspannen und das schöne Wetter zu genießen. Es war nicht zu heiß und die Sonne versteckte sich ab und zu hinter den Wolken. Um 13 Uhr ging es zur Surfschule um uns anzumelden und unsere Surfanzüge abzuholen. Es war an der Zeit für unsere aller erste Surflektion. –

dsc_3005

Once everybody in the group was equipped it was time to get into the bus and we drove to a surfspot were the conditions were good for beginners. We got a surf lesson right at the beach and after a couple trials we went enthusiastic into the water.

– Als jeder der Gruppe ausgerüstet war ging es in den Bus und mit diesem zu einem Surfspot an welchem die Bedingungen für Anfänger geeignet war. Unser Surfunterricht war direkt am Strand und nach ein paar Trockenübungen ging es mit Enthusiasmus ins Wasser. –

dsc_3008

The first time on a surf board, well what can I say, I did get up on my feet, yes I did but only for about 2 seconds or so 😆. It was fun but exhausting, because we needed to walk out through the smaller waves to catch a good one. The surfteachers tried to help us out as best as possible. We had one short water break before we went in for another time.

– Der erste Versuch auf dem surfboard, nun ja wie kann ich das beschreiben, ich bin auf die Beine gekommen, jaha, allerdings nur für so 2 Sekunden 😆. Es war echt lustig aber anstrengend, da wir immer wieder durch die Wellen hinaus gingen um gute Wellen zu erwischen. Die Surflehrere halfen so gut es ging. Wir hatten eine kurze Wasserpause und dann schmissen wir uns nochmal in die Wellen. –

The second time around it was getting even harder to stand up on the board, because the arms and legs became like jelly from all the prior tries. I did manage to kneel a couple times but I wasn’t able to get my legs up anymore. And has we almost finished I unfortunately got behind somebody who jumped of his board and as he flew of the board, the board flew towards me and hit me right in the head 🤕, which was the end of my surf experience. I needed to sit down for a bit, because my head hurt quite a bit and it had swollen up as well. Before we went back to the bus, we took some group pictures.

– Während der zweiten Runde war es noch schwere auf dem Board zum stehen zu kommen, da Arme und Beine sich bereits von den vorhergehenden Versuchen wie Pudding anfühlten. Ich schaffte es wenigstens mich noch ein paar mal hinzuknien, aber auf die Beine schaffte ich es nicht mehr. Und als es dem Ende zuging stand ich leider sehr ungünstig hinter einem Surfer der von seinem board sprang, welches leider viel zu schnell auf mich zukam und mich direkt am Kopf traf 🤕. Das war dann auch das Ende meines Surf-Elebnisses. Ich musste mich für einen Weile an den Strand setzten, da mein Kopf ganz schön weh tat und die Stelle am Kopf auch anschwill. Bevor es zurück zum Bus ging machten wir noch ein paar Gruppenfotos. – 

received_1229420873800017

We were all super tired and felt the sourness coming to our arms and legs already. After we dropped of the equipment we walked to a bar in which we were suppose to get free dinner because apparently the surf school worked together with them. However in the end it wasn’t free, just reduced price, so we went back to the hostel to have the food that we brought with us. Over dinner we decided to do a sunrise walk up to the lighthouse, which ment that we needed to get up around 4am 😮. Which ment that we were off to bed shortly after dinner.

– Wir waren alle super müde und merkten jetzt schon den Muskelkater in den Armen und Beinen. Die Surfschule gab uns einen Voucher für ein “freies” Abendessen in einer Bar wo wir dann auch hingingen. Leider war es am Ende doch nur eine Vergünstigung, also gingen wir anstelle dort zu essen zurück zum Hostel und aßen was wir mitgebracht hatten. Während unserem Abendessen beschlossen wir einen Sonnenaufgangsspaziergang zum Leuchtturm zu machen, was bedeutete das wir so um 4 Uhr morgens 😮 aufstehen mussten. Und deshalb ging es auch schon kurz nach dem Essen ab ins Bett. –

 

20.11.2016

Early rising! We made our way quietly out of the room and started our walk up the hill to the lighthouse.

– Früh aufstehen! Wir schlichen leise aus unserem Zimmer und wanderten den Hügel hinauf zum Leutturm. –

dsc_3039

dsc_3041

dsc_3047

It slowly got brighter and brighter and we almost thought that we missed the sunrise but we made it right in time. The view from up there was really spectacular!

– Es wurde langsam heller und heller und wir dachten schon das wir den Sonnenaufgang verpasst hätten, aber wir waren rechtzeitig auf dem Berg angekommen. Die Aussicht von da oben war echt spektakulär! –

dsc_3066

We walked around the lighthouse to a lookout, from where we took the whole scenery in. It was beautiful! We also took a lot of pictures.

– Wir liefen um den Leuchtturm Rum zu einer Aussichtsplattform, von dort aus ließen wir die Aussicht erstmal auf uns wirken. Echt wunderschön! Und dann machten wir auch noch einen Haufen Bilder. –

received_951657101633761

The sunrise was definitely worth the early rise. The ocean in front of us was endless and the sun shimmered on the water. After about 1000 pictures we walked back to the hostel to have some breakfast and to get ready for the beach.

– Das frühe Aufstehen hatte sich definitiv gelohnt. Der Sonnenaufgang war einfach toll und der Ozean war super schön und weit. Die Sonne glitzerte auf dem Wasser und nach gefühlten 1000 Bildern liefen wir zurück zum Hostel um zu frühstücken und uns für den Strand fertig zu machen. –

We checked out, put everything in the car, and walked to the beach to enjoy the sun and water. I also had a little nap since we woke up so early.

– Wir checkten aus dem Hostel aus, packten alle unsere Sachen ins Auto und gingen zum Strand um die Sonne und das Wasser zu genießen. Und da wir ja so früh aufgestanden waren machte ich auch ein kleines Nickerchen am Strand. –

We also tried Lea’s (M.) new action cam. The water was quite wild and we needed to hold everything in place during each wave. It was a lot of fun tho!

– Außerdem probierten wir auch Lea’s (M). neue Action Kamera aus. Das Wasser war ganz schön wild und wir mussten auch bei jeder Welle alles festhalten aber es war total lustig! –

Jasmin also took a couple fun pics from the beach.

– Jasmin machte auch ein paar lustige Bilder vom Strand aus. –

Before we went to the car we did some souvenir shopping and then we drove further south to a lookout from where a couple people did paragliding. We watched and took a lot of great jumping pictures with the beautiful blue ocean in the back.

– Bevor wir zum Auto gingen mussten wir noch ein paar Souvenirs kaufen. Dann fuhren wir noch weiter südlich zu einem Aussichtspunkt wo einige Leute paragliding machten. Wir guckten Ihnen eine Weile zu und machten tollen Springbilder mit dem tollen blauen Ozean als Hintergrund. –

Then we went on to a close by beach on which we had a short stop before our surf lesson the day before. Here we took another dip and heck since we haven’t done to many jumping pics yet…let’s do some more 😂!

– Im Anschluss fuhren wir zu einem Strand südlich von Byron Bay, an dem wir gestern kurz bevor unsere Surflektion hielten. Wir hüpften nochmal ins Wasser und da wir ja schon lange keine Springbilder mehr gemacht hatten dachten wir uns…Lass uns noch ein paar machen 😂! –

The jumping went on for quite a while and our sunlotion wore out, which means that we slowly got crisper and red. It was time to head home and get some after sun lotion on us. On the way we did do a quick stop at Miami Beach near Surfers Paradise for a little sunset beach walk.

– Die Spring Session ging eine ganze Weile und unsere Sonnencreme fing an nachzulassen, wir wurden also knuspriger und knuspriger. Es war an der Zeit nach Hause zu fahren und ein, zwei Lagen Aftersun aufzutragen. Auf dem Weg machten wir noch einen kurzen Stop am Miami Beach bei Surfers Paradise. –

That was the last stop before home and the end of a fun-filled, sporty weekend.

– Dies war der letzte Stop auf unsere Heimreise und das Ende eines lustigen, sportlichen Wochenendes. –

img-20170210-wa0043

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s