Final Australia Tour – Day 5 (Airlie Beach)

09.03.2017

Day 5

sketch-1489231018060

Sleeping on an overnight bus, hmmm, do I even need to say more. I did sleep but it was super uncomfortable. The bus took 12 hours because we had a couple stops, plus it’s a bus.

– In einem Übernacht-Bus schlafen, ööömmm, muss ich da eigentlich noch mehr sagen. Also ich schlief schon aber es war super unbequem. Der Bus brauchte 12 Stunden weil wir mehrere Male stoppten und weil es nun mal ein Bus war. –

DSC_3346

We arrived in Airlie Beach at 9:30am and it was raining cats and dogs 😲. I used the poncho which I got from my super lovely fellow Au Pair Lea. Thanks so much, without you I would have been soaked through.

– Wir kamen um 9:30 in Airlie Beach an und es regnete in strömen 😲. Ich musste sogar meinen Poncho einweihen, welchen ich von meiner lieben Au Pair Kollegin, Lea, netter Weise bekommen hatte. Ganz lieben Dank dafür, ansonsten wäre ich komplett durchnässt gewesen. –

 

I walked to the Sailing boat company to check in, sign some paperwork, and store my luggage. After I dried of a bit I walked the shopping street along and stopped in a pharmacy to get some seasickness pills. Just incase 🤢, you know what I mean 😜.

– Ich lief bis zum Segeltour Shop, wo ich mich anmelden musste, ein paar Papiere unterschrieb und mein übermäßiges Gepäck verstauen konnte. Nachdem ich etwas getrocknet war lief ich die Einkaufspassage entlang und hielt in der Apotheke um etwas gegen Seekrankheit zu besorgen. Nur für den Notfall 🤢, ihr wisst was ich meine 😜. –

DSC_3352

Then I figured that I have way to big of a backpack to bring on-board, so I down sized my stuff even more, to my hand bag and a small over daytrip backpack.

– Mir viel dann doch auf das ich eventuell einen etwas zu großen Rucksack für den Bootstrip hatte. Also packte ich nochmal um und hatte dann nur noch einen kleinen Tagestrip Rucksack und meine Handtasche. –

I felt much lighter and now it was time to find some food for lunch, a bean salad from the supermarket it was and I had it right on the waterfront.

– Ich fühlte mich schon viel leichter und nun wurde es auch Zeit etwas zum Mittagessen zu finden. Es gab einen Bohnensalad aus dem Supermarkt den ich dann auch direkt am Wasser zu mir nahm. –

At 2:30pm our tourguide picked us up and took us on-board the Mandrake, a midsized sailing boat. Nice and cozy we were 13 people plus captain Craig and the guide, Charles.

– Um 14:30 holte uns unserer Tourguide vom Treffpunkt ab und wir liefen zur Mandrake, unserem Segelboot. Es war ein nettes und gemütliches mittelgroßes Segelboot. Wir waren 13 Leute plus Kapitän Craig und dem Guide, Charles. –

After we headed out of the harbor, it almost instantaneously started raining again. We got soaked from the rain, as well as from the boat splashing. And it was windy, which made the whole situation really cold and uncomfortable. We kept our spirits up with good music.

– Nachdem wir den Hafen verließen, fing es auch direkt wieder an zu regnen. Wir waren komplett durchnässt, nicht nur durch den Regen sondern auch durch das spritzen der Wellen. Leider war es auch sehr windig was die ganze Situation noch kälter und unangenehmer machte. Wir versuchten mit Musik in guter Stimmung zu bleiben. –

We arrived at our overnight sleeping spot after about 2 hours drive. And the first thing I wanted to do was swimming, because the water that splashed from the ocean was actually super warm. So after we put our stinger suits on, because it was jellyfish season, we jumped in the super warm ocean. So awesome!!!

– Nach einer ungefähr 2 stündigen Fahrt kamen wir an unserem Übernachtungsplatz an. Das erste was ich machen wollte war schwimmen zu gehen, weil das Wasser was uns entgegen spritze richtig warm war. Also nachdem wir unsere Anzüge angezogen hatten, da es Quallen Season war, ging es ab in den super warmen Ozean. Einfach genial!!! –

DSC_3398

After the fun we somehow needed to dry off which wasn’t as easy cause it kept raining on and off. Charles gave us a little bit information about the area and the Whitesundays before dinner.

– Nach unserem Schwimmvergnügen musste wir uns irgendwie trocken kriegen, was gar nicht so einfach war da es immer noch ab und an regnete. Charles erzählte uns noch ein bisschen was über die Whitesundays vorm Abendessen. –

Dinner was very nice and the captain made us a little covered area on deck so we at least could eat our dinner without getting wet.

– Abendessen war super lecker und unser Kapitän baute uns eine Überdachung damit wir wenigstens unsere essen im trockenen genießen könnten. –

We sat there and chatted until 9pm and then it was time to climb into our small but cozy beds, which was definitely better then the bus the night before.

– Dort saßen wir auch noch nach dem Essen bis ungefähr 21uhr und quatschten. Dann wurde es Zeit uns in unsere kleinen aber feinen Kajüten zu verkriechen. Diese war definitiv besser als das schlafen im Bus vom Vortag. –

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s